• Patrick

September/Oktober 2018

Aktualisiert: 24. Jan 2019


Facebook Einträge September/Oktober :


4. September 2018 ·

Strecke erst mal wieder komplett geschlossen (außer für Kanuten und Freischwimmer natürlich 🏊‍♀️) Auch gibt es nach wie vor keine Neuigkeiten bezüglich der seit Monaten angemeldeten dringenden Reparaturen und Wartungsarbeiten. Es passiert einfach nichts obwohl ich regelmäßig hinterhertelefoniere und Druck mache. Ich werde immer wieder vertröstet und es ist jedes mal jemand anders im Urlaub oder Geld oder oder oder.. jetzt kommt uns natürlich auch noch das Wetter dazwischen.. Zefix - ES NERVT SO UNSAGBAR MANCHMAL !!!..... Na - ja , am 13.9 ist jetzt das Gespräch (Mitgliederversammlung des potenziellen Trägervereins) anberaumt. Diese sind dann wohl (sollte es zu einer Verbindung mit ihnen kommen) in der Position etwas mehr Druck in die Verhandlungen mit der Stadt einzubringen und es wird sich hoffentlich was bewegen. Ich bin mit meinem Latein langsam am Ende - das kann ich euch sagen 😡. Bis jetzt liegt die Wartung und Pflege der Strecke wohl in der Prioritäten-liste der Verantwortlichen GAAAANZ unten unterm Stapel von anderen Aufgaben die sie erfüllen müssen - Scheinbar. Ich kanns mir einfach nicht mehr anders erklären. Einerseits haben wir ein Verbot an der Strecke "Baumaßnahmen" auszuführen - aber auf der anderen Seite machen sie es dann nicht weil -- Geld - Personal - Organisation - Urlaub - abwarten usw. usw.. Das Ergebnis kann man ja jetzt klar sehen .. Die Strecke geht in vielen Bereichen vor die Hunde , und das mit Ansage und Dokumentation von mir. Alle Schäden und Maßnahmen werden regelmäßig von mir weitergeleitet und Hilfe erbeten .. Aber 🤔 🙄 😵


14. September 2018 ·

Die Gespräche von dieser Woche sind alle sehr gut verlaufen und es gibt schon mal einen kleinen Zwischenbericht.


Das Gartenbaureferat hat sich endlich zu entschieden Vorschläge meinerseits anzunehmen die professionelle Wartung des Pumptracks und der Dirtline und doch in Zukunft eher durch eine Fachfirma ,die Erfahrungen mit Pumptrackbau und ähnlichem hat , ausführen zu lassen. Ich habe seit langer Zeit immer wieder darauf hingewiesen das diese Art von Strecken nicht nebenher von Landschaftsgärtnern erstellt oder gewartet werden können sonder ein spezielles Know-How dafür wichtig ist. Ebenso erfordert diese Art Arbeit spezielle Werkzeuge und Baustoffe.


Für mich kam eine Selbständigkeit in diesem Segment nicht in Frage und daher hab ich mich mit mehreren Fachfirmen auf der Anlage in Giesing getroffen und werde wohl in den Nächsten Tagen eine Empfehlung aussprechen und dort vermitteln. Erst werden wir wohl noch mal ein Vorgespräch an der Anlage haben ob die Jungs die ich Empfehlen möchte auch in vollen Umfang die Wartung der Bahn übernehmen können und wenn da soweit alles passt werde ich die Daten an die Stadt weiterleiten und dann müssen die miteinander in Preisverhandlungen treten und einen Wartungsvertrag Erstellen in Kooperation mit dem Gartenbaureferat. Wenn das funktioniert könnte die von unseren fleißigen Helfern und uns ausgeführten händischen Reparaturen bald der Vergangenheit angehören. Diese Leute sind dann auch mit adäquatem Werkzeug und Profiknowhow ausgestattet. Ich würde mich dann auch freuen bei diesen Jungs sozusagen in die Lehre zu gehen zeitweise und freu mich darauf mal zu erleben wie Profis an die Tasks ran gehen. Bei uns war da ja noch viel Luft nach oben teilweise.


Einen festen Wasseranschluss wird es doch nicht geben vorerst ! Der wurde mir jetzt endgültig abgelehnt. Die Gründe hierfür sind komplex und das ist einfach derzeit nicht möglich obwohl sich die verantwortlichen echt darum bemüht haben. Erst in einigen Jahren gibt es ein anderes Projekt und im Zuge dessen wird eventuell so was passieren aber das ist noch Zukunftsmusik.

Wir sind noch am Brainstormen welche Lösung wir für unsere Bahn finden. Im Gespräch ist derzeit eine mobile Lösung Wasserbehälter mit Kompressor und Gartenschlauch – so ungefähr – aber da ist noch nichts entschieden.


„Vereinsheim“ sowie Gartenlaube oder große Werkzeugkiste sind noch ein sehr heikles und schwieriges Thema und es wird noch einiges abzuklären sein welche Berechtigungen und Kosten zu beachten sind um so was eventuell mal zu erreichen. Da dieses Gelände als Freizeitpark und nicht als offizieller Sportplatz definiert ist gelten hier bestimmte Regelungen die wir zu beachten haben.


Die Gespräche mit dem Verein ist sehr nett verlaufen und ich denke mal das diese Leute auch ein guter Partner für unsere Strecke werden. Sie haben mich jetzt schon in den ersten Gesprächen sehr gut unterstützt und ich kann mir eine Zusammenarbeit mit allen die ich kennengelernt hab als echt Produktiv vorstellen. Ich werde jetzt als erstes mal in diesen Verein eintreten und vermutlich eine Übungsleiter Lizenz erwerben. Das gibt uns dann die Möglichkeit die Strecke in Kooperation mit der Stadt München besser zu managen und die Nutzung zu Professionalisieren. Ich werde in dem Verein dann die MTB-Sparte leiten und eventuell noch Stunden in anderen Sportarten geben.

Aber natürlich ist und bleibt die Strecke öffentlich so wie sie es ist. Mal sehen wie sich das jetzt entwickelt – ich bin gespannt und hab n gutes Gefühl. Die Vorteile der Verbindung des Vereins mit uns – der Bahn und der Stadt sind sehr vielfältig und werden noch gebrainstormed – aber da kann richtig was passieren wenns gut läuft.


Der Zaun ist doch wieder im Gespräch und vielleicht wird das ja doch mal Realität – wir wären insgesamt mit einer Einzäunung echt zufrieden und das würde uns auch die Möglichkeit geben bei Bauarbeiten und Schäden etc. die Strecke kurzzeitig REAL zu sperren. Keine Paletten mehr – Keine Planen oder Absperrbänder usw. das wäre echt eine optische verbesserung und Arbeitsentlastung. Insgesamt reduziert das auch Vandalismus und würde unseren Wartungsaufwand verringern.


Der Baubeginn des dritten Bauabschnitts verschiebt sich doch wohl etwas nach hinten.


Es gibt noch einiges zu tun aber ich bin dran und bedanke mich hiermit auch mal beim Thorsten Müller vom Stadteilladen Giesing, mit seiner grandiosen Unterstützung ist hier alles ein paar große schritte vorwärts marschiert , und den Jungs von Spielraum.EV .. Gute Arbeit – Nettes Team , riesiges Danke !


1. Oktober 2018 ·

Dirtline zur Zeit gesperrt aber wieder offen die Tage wenn mitgeholfen wird beim herrichten. Zwischendurch wenn es stark regnet wird sie aber immer wieder Zeitweise abgesperrt sein. Bis jetzt gibt es noch keine Neuigkeiten bezüglich der Verwaltung/Wartung der Bahn - ich warte immer noch auf den Projektleiter der Potenziellen Wartungsfirma - und warte - und warte ....😴


12. Oktober 2018 ·

Es Herbstĺt auf der Bahn. Im Hintergrund finden derzeit Vernetzung und Treffen von Wartungsfirma , Gartenbaureferat und Trägerverein statt um bald ein Tragfähiges Wartungskonzept vorstellen zu können. Die Bauarbeiten für den 3ten BA dürften wohl auch bald beginnen und da wird es wohl auch unsere Bahn auf die eine oder andere Art treffen. Ich berichte sobald ich Details erfahre. Die Firma die sich derzeit um den Wartungsvertrag auf unserer Bahn bewirbt sind echte Profis und ich hoffe sie kriegen den Zuschlag. Bei denen wäre unsere Bahn in besten Händen. Leider bin ich da nur Ratgeber - die Entscheidung treffen im Endeffekt Trägerverein und Gartenbaureferat zusammen.